Bad Saarow – Ganz anders- aber trotzdem schön

Wie es so üblich ist bei den Albatrossen, beginne ich mit der Siegerehrung der Nettoklasse C. In dieser Klasse sind die herausragenden Ergebnisse zu feiern.  Mit 41 Nettopunkten und dazu 19 Bruttopunkten stellte Ronny Klonnek alles in den Schatten.

Da ging am Ende der Runde sein Zähler Dieter ehrfurchtsvoll in die Knie.

Nicht minder eindrucksvoll sind die 40 Nettopunkte von Alexander Wallroth.

Auf Platz drei mit 37 Nettopunkten kam an seinem 65 Geburtstag Bodo Seemann ins Ziel. Lieber Bodo, Glückwunsch zum Geburtstag und zum neuen Handicap.

In der Nettoklasse B geht der Gutschein für Platz 1 mit 37 Nettos an Helge Grüß. Die positive Unterstützung von Bianka hat auch mich zu einem neuen Handicap geführt.

Bei Tonka, Thomas Schrecker, hat es mit 36 Punkten dieses Mal nicht ganz zur Unterspielung gereicht.

In der Nettoklasse A gab es keine Unterspielung. Das Siegerpodest ging an Marco Zupke, Willi Kulike und Wolle Schlegel.

Standesgemäß holte sich unser Vereinsmeister Adrian Kaik den Turniersieg.

An der Seite seines Vorgängers erzielte er 28 Bruttopunkte und 35 Nettopunkte.

Nun zurück zum Anfang, alles etwas anders, aber trotzdem schön. Durch die Bank waren fast alle, der Eine oder der Andere etwas getrübt durch das Resultat, glücklich hier spielen zu können. Der Platz war in einem super Zustand und auch organisatorisch lief alles problemlos.

Genügend Bälle lagen zum Einspielen bereit und die Abstandsregeln wurden weitestgehend eingehalten.

Jörgs Support für den SC Freiburg hat den Jungs aus dem Schwarzwald scheinbar geholfen. S 04 wurde am Nachmittag mit 4:0 nach Hause geschickt.

Meine kleinen Hinweiszettel wurden ganz besonders von Birte und Petra beachtet. Vielen Dank dafür.

Bestens vorbereitet gingen die Damen auf die Runde.

Petra Scholz hat sich im Übrigen mit 37 Nettopunkten ebenfalls ein neues Handicap gesichert. Glückwunsch. Die Richtung stimmt.

Birte hat sich so um Fotos und Service gekümmert, dass das eigene Spiel darunter etwas litt. Sie hat den Platz in seiner vollen Schönheit ausgenutzt.

Wenn man seinen Ball so zum Birdie an den Stock nagelt wie Lars Richter, dann muss das Bild natürlich auch in den Bericht.

Sein Flightpartner Dietmar hätte wohl gerne auf diesen Abschlag und das damit verbundene Foto verzichtet. Wie war das mit dem „Damenabschlag“?

Mit 34 Punkten hat auch Jörg Mewes sein Spiel gut zusammengehalten.

Der alte

 nimmt halt auch schon mal den Putter zur Hand, um aus dem Bunker zur Fahne zu spielen.

Last but not least ein Foto des Veteranenflights Bodo und Arno.

Sieger und Platzierte erhalten ihre wohlverdienten Gutscheine bei passender Gelegenheit. Nachdem das Turnier in Gatow verschoben wurde, müssen wir abwarten wie sich die Pandemie entwickelt. Wir halten euch über die Homepage auf dem Laufenden. Drückt die Daumen, dass wir uns am 8. Mai wiedersehen. Bleibt alle gesund.

Euer Dietmar

1 Kommentar zu „Bad Saarow – Ganz anders- aber trotzdem schön“

Kommentar verfassen

Scroll to Top