Saisonfinale in Semlin und ein großes Dankeschön

Tagelang versprach der Wetterbericht nicht allzu Gutes. Doch wie immer, wenn der gelbe Vogel sein Saisonfinale in Semlin ausspielt, kommt rechtzeitig ein Wetterumschwung.

In diesem Jahr haben sich unter die gelben Vögel ein paar besonders bunte Zeitgenossen gemischt. Das jährliche Duell Hampel/Schrecker versus Schönberg/Lehmann um das sonntägliche Mittagsmahl war eindeutig der auffälligste Flight auf dem Platz.

Voll Energie ging es auf die Runde.

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu hören war, hat es am Ende dann doch nicht gereicht und so mussten die schicken Jungs wohl trotzdem ins Portemonnaie greifen.

Schicke Damen waren natürlich auch unterwegs. Auch hier war Teamkleidung (ohne vorherige Absprache) zu beobachten. Aperol Spritz und andere Leckereien sorgten für gute Stimmung.

In diesem Jahr wurden einige Sonderwertungen ausgespielt. Die erste Sonderwertung erwartete uns an Loch 3. Unser Lieblingsmarshal und Neumitglied Jürgen hat die Linie, der man am nächsten kommen sollte, auf den ersten hundert Metern des Fairways im kreativen Zickzack ausgelegt.  Curosch gewann hier mit 58 cm Abstand den ersten Gutschein.

Den zweiten Sonderpreis konnten die Teams auf der Bahn 8 gewinnen. Hier hatten wir einen auffälligen roten Eimer aufgestellt. Ziemlich nah am Fairwayanfang platziert, musste sich die Scramblepartner entscheiden, ob der Sonderpreis attackiert werden sollte  oder ein langer Drive bevorzugt wurde. Apropos Leckereinen! Diejenigen, die es mit der Präzision zum Eimer versucht haben und dann noch einen Blick hineingeworfen haben, wurden mit einer „geistigen“ Rundenversorgung belohnt. Dem Ziel am nächsten kam hier Dieter. Da es als Teampreis ausgelobt war, konnte Curosch gleich seinen zweiten Gutschein in Empfang nehmen.

Den dritten Sonderpreis gab es ganz klassisch an Loch 16 als „Nearest to the Pin“. Den Treffer des Tages gelang hier Julia. Auch sie erhielt zur Belohnung einen Gutschein.

Für die Gutscheine bedanken wir uns bei der Firma Intersport und Herrn Dühring.

Ob aus der T-Box oder aus dem Graben, das Ziel den kleinen weißen Ball fliegen zu lassen, stand immer im Vordergrund.

Ein Foto vor dem berühmten Semlinbaum darf natürlich nicht fehlen.

Ein paar Gruppenfotos haben mich dann doch noch erreicht.

Irgendwie sind Dirk auf der Runde die Haare ausgegangen

Am 18. Grün sammelten sich dann wie in jedem Jahr die Albatrosse, um die Schlagvarianten auf das Inselgrün zu beklatschen und sich gegenseitig eventuell noch vorhandene Getränke anzubieten.

Die Stimmung war wie immer gut und alle Spieler haben noch mit „Tageslicht“ das Ziel erreicht.

Dann war noch Zeit für die Sauna oder ein Kaffee und Kuchen.

Nach dem Abendessen fand wie gewohnt die Siegerehrung im Restaurant statt und alle warteten gespannt auf die Ergebnisse.

Dabei fiel mir auf, dass sich Gerald und Birte scheinbar vom gleichen Stylisten beraten lassen!

Vor der Siegerehrung haben wir zuerst ganz herzlich Gerald und Dietmar Danke gesagt.  Beide haben in diesem Jahr ihre Vorstandsämter abgegeben. Die jahrelange großartige Arbeit im Dienst unseres Vereins kann man nicht angemessen würdigen. Als kleine Aufmerksamkeit gab es neben warmen Worten und einer herzlichen Umarmung ein Fläschchen für die langen Winterabende.

Dann wurden reichlich Preise verteilt. Neben den Preisen für unseren Scamble, wie immer durften sich die Sieger zuerst die „besten“ Weine oder Sekt aussuchen, wurden auch die Gutscheine für den Albatroscup 2021 verteilt.

Alle Sieger und Platzierten findet ihr in den Ergebnislisten.

Natürlich wurde auch noch am Sonntag Golf gespielt. Wie immer zogen es einige vor, nach einem ausgiebigen Frühstück nach Hause zu fahren. Diejenigen, die noch auf die Runde gegangen sind, wurden kurz und heftig begossen und dann mit Albatroswetter in die Winterpause verabschiedet.

Liebe Albatrosse, nun kommt die harte Zeit in der wir von Sonnenschein, satten Fairways und brillanten Grüns träumen. Seid nicht traurig, genießt die Weihnachtszeit und rutscht gut rüber.

Lasst euch impfen, bleibt alle gesund und merkt euch den Termin für unseren Start in das Golfjahr 2022.

25. – 27. März 2022 Balmer See  

Bis dahin

Euer Dietmar

2 Kommentare zu „Saisonfinale in Semlin und ein großes Dankeschön“

  1. Christian Wegener

    Lieber Dietmar, liebe “Albatrosse”,

    Danke für Deine treffenden Anekdoten und Kommentare zu diesem wunderschönen Wochenende in Semlin! Als absoluter “42”er-Neuling hatte ich viel Spaß in meinem Flight, insbesondere mit Ronny, der mir “Rookie” viele Tipps geben konnte. Dass wir allerdings so gut gespielt haben, und gleich den 2. Platz ergattern konnten, war für mich die Krönung des Abends. Danke auch an Peter Lehmann, der mich in Eure Runde eingeführt hat und jede nervige Frage meinerseits mit entspannter Ruhe beantworten konnte. Mit dem anliegenden Zitat wünsche ich Euch eine gesunde Zeit und baldige Vorfreude auf den Balmer See, den ich dieses Jahr während meiner Reha auf Usedom ausgiebig spielen konnte.

    „Limettengrüne Hosen und Schuhe aus Krokoleder – der Golfplatz ist der einzige Ort, wo ich wie ein Zuhälter rumlaufen kann, ohne weiter aufzufallen.“
    (Samuel L. Jackson)

    Liebe Grüße von Nachbar zu Nachbar und bleibt bitte alle gesund,
    Krischan

Kommentar verfassen

Scroll to Top