AC6

Wo fand der 6. Albatros Cup statt ?

Falsch das ist nicht Saint Andrews…

Nein auch nicht in Zwickau.

Das ist das Golf Resort Berlin Pankow. Wo sich 20 Albatrose einfanden, um auf die Jagd der begehrten Greenfee Gutscheine zu gehen.

Nur 20 Teilnehmer wird sich jetzt der aufmerksame Albatros Fan fragen? Aufgrund von vielen Urlaubern (muss ich jetzt neu auch Urlaubererinnen schreiben?) und Clubmeisterschaften in den jeweiligen Heimatclubs (oder eher in den Zweitclubs beim DGV) gab es diesmal das bisher kleinste Starterfeld bei einem Albatros Cup.

Warm machen bei noch knapp 16,5 Grad. Es sollten aber angenehme trockene 24 Grad werden.

Jeder bereitet sich halt anders vor…

Probeschwingen…..

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 95410715-CD26-4CCE-A57A-96EFFCFCFE43-768x1024.jpeg

überbewertet !

Leider wurde mir nicht zugetragen, wie es hier weiterging. Eventuell mit der Kettensäge!

Was kam bei der ganzen Jagd letztendlich raus?

13 mal ein neues Handicap ! Wie bitte ? Jawohl Dreizehnmal. Allerdings nur zweimal als Unterspielung 😉

Hier sind sie die TOP 3 der verschiedenen Wertungen:

Netto C:

  1. Monika Saure mit 35 Netto gepuffert
  2. James Judetzki mit 32 Netto gepuffert
  3. Arno Winther mit 31 Netto

Netto B:

  1. Ronny Klonnek mit 38 Netto unterspielt
  2. Jörg Mewes mit 35 Netto gepuffert
  3. Uwe Hofmann mit 33 Netto gepuffert

Netto A:

  1. Udo Waibel mit 37 Netto unterspielt und sich mit den 27 dazugehörigen Bruttos den Bruttosieg gesichert.
  2. Andreas Haun mit 34 Netto gepuffert
  3. Sven Hampel mit 34 Netto gepuffert

Die aktuelle Gesamtliste des ACs steht bereits online und so langsam zeichnen sich gewisse Tendenzen ab. Wir fangen diesmal von oben an. Im Brutto und in der Netto A kann sich alles bis zum 7 bzw. 8 Platz noch Hoffnung machen in die Preise zu kommen, zwecks des Doppelpreisausschlusses. Dazu muss ein guter 7. Cup her. Auch wenn die ersten Plätze Brutto wie Netto relativ sicher scheinen, aber wer weiß das schon.

In der B Wertung sieht es so aus, als ob die ersten Beiden sich um Platz 1 duellieren und die nächsten Beiden um den dritten Platz.Hier hat es Ronny und Jörg auf jeden Fall nach vorne gespült, nach dem 6. Cup.

Und in der Netto C traue ich mich keine Tendenz abzugeben, hier können ja mal ganz schnell 40 oder mehr Netto an einem guten Tag gespielt werden. Aber ersteinmal hat sich Egbert an die Spitze des Tableus geschoben und auch für Lars und Monika gab es Verbesserungen.

Es bleibt also wie immer spannend. Der letzte Cup findet am 16.10. in Motzen statt. Also unbedingt vormerken.

Am kommenden Wochenende wird der Masters Champion 2021 gesucht, die Einladungen sind von Dirk verschickt. Eines ist sicher, der Titel wird nicht verteidigt, da Udo meines Wissens anderen den Vortritt lassen möchte.

Kommentar verfassen

Scroll to Top