Zurück bei Sir Nick Faldo

Worum ging es eigentlich noch mal??? Ach ja, diese Trophäe sollte an die Frau bzw. den Mann gebracht werden

Wurde im vergangenen Jahr der Masters-Titel coronabedingt noch auf dem Stan Eby ausgetragen, bot sich in diesem Jahr für 2 Albatrossinen und 16 Albatrossen wieder die Chance, ihr wahres Können auf dem von Sir Nick Faldo kreierten Meisterschaftsplatz in Bad Saarow zu zeigen.

Was gibt es da besseres als sich im Vorfeld vom amtierenden AK 50 Meister noch wertvolle Tipps und Tricks einzuholen.

Also, ran an das Tee und draufgehauen….

Wer seinen Ball nicht auf dem Fairway oder ähnlich kurzgemähten platzieren konnte musste unter Umständen den Gang ins Rough antreten und hoffen das kleine Ding irgendwo zu finden.

Dass das Golfen auch an die körperliche Substanz geht, wird aus den nachfolgenden Bildern noch einmal mehr als deutlich.

Wo war noch mal die Fahne?
Konzentrieren, treffen ….
…. und hoffen das der Ball den Weg ins Loch gefunden hat
Puh, geschafft. Erst mal ein Päuschen…

Auch wenn der eine oder andere vielleicht nicht gerade das erhoffte Ergebnis ins Ziel gebracht hat, konnte hierfür keinesfalls das Wetter in die Verantwortung genommen werden. Ein zarter Mix aus Wolken, gepaart mit dem einen oder anderen Regentropfen, sowie erwärmende Sonnenstrahlen sorgten für gute äußere Bedingungen.

Wie es sich für die Albatrosse gehört, wurde an der 18ten Bahn auch auf die letzten Flights gewartet um dann gemeinschaftlich das favorisierte Domizil für die Siegerehrung aufzusuchen.

In der Hoffnung den Pokal selber in Empfang nehmen zu können versammelten sich die Teilnehmer an der leider geschlossenen Bar des Tee 1 am Faldo Course. So war es letztlich Ronny zu verdanken dass der nette Herr von der Rundenverpflegung kurzfristig noch ein paar Getränke zu den Albatrossen chauffierte, die es sich dann alle samt schmecken ließen.

Voller Spannung wurde auf die Auswertung der erspielten Gesamtpunkte gewartet, die sich wie jedes Jahr aus den Nettopunkten sowie 1/3 der Bruttopunkte zusammensetzen.

Mit Applaus musste nicht gespart werden, haben sich doch die Teilnehmer entweder als Clubmeister/in in ihrer jeweiligen Klasse oder durch diverse Golfrunden im Rahmen der Mastersrangliste für dieses Event qualifiziert.

Nun zu den Gesamtpunkten der jeweiligen Teilnehmer:

Udo Heidler47,33
Willi40,00
Andi39,67
Burkhard39,67
Julia39,33
Carsten39,33
Wolfram38,67
Dirk Schönberg38,00
Peter36,67
Roland36,33
Lars35,00
Sven35,00
Helge34,67
Jürgen30,33
Dirk Seiffert29,67
Bianka27,67
Ronny22,67
Jörg22,67

Dank seiner beeindruckenden Runde darf sich Udo Heidler nunmehr Champion des Albatros-Masters 21 nennen. Seine 41 Nettopunkte katapultieren ihn darüber hinaus auf ein neues Handicap von 16,7.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser super Leistung!!!

Am nächsten Samstag steht der Intersport Olympia Cup im GC Mahlow an. Allen Teilnehmern hierfür viel Erfolg.

2 Kommentare zu „Zurück bei Sir Nick Faldo“

Kommentar verfassen

Scroll to Top