AC5 – Die Sonne geht in Prenden unter…..

oder auch der Score!

Aber vorn vorne. Der Fünfte Albatros Cup fand auf dem Prenden Pines 18 Loch Platz statt.

Die ersten Flights durften bei strahlend blauem Himmel starten, bei ca. 21 Grad ab 9 Uhr.

Es sollte auch trocken bleiben, die ganze Runde lang. Aber ein paar Wolken kamen auf und vor allem Wind kam auf. Wenn manch einer dachte letzte Woche in Tremmen war es windig, dann hatte Prenden eins drauf gelegt.

Die richtigen Scorekarten sichern:

und Feuer frei:

Aber die Richtung nicht vergessen:

Und da kamen wir zu den weiteren Problemen dieser Golfrunde. Das Rough war so hoch, dass fast jeder Ball hoffnungslos verloren war. Und die Grüns so schnell wie noch nie in Prenden erlebt. Der beste Beweis – der Flight mit Sabine, Thomas und Lars:

Alle an der 16 mit dem Abschlag vor dem Grün und mit einem Bogie runter!

Richtig Christian, was soll man da machen.

Shake Hands und Danke für die Runde.

Also was war denn nun so schlimm?

Von 37 angetretenden Albatrosen, haben 32 jetzt ein neues Handicap. Und davon nur Ecki Hanke eins, was für die meisten Golfer in die richtige Richtung geht.

Herzlichen Glückwunsch zur einzigen Unterspielung!

Konnte die C Klasse noch mit der Unterspielung und zwei Puffer aufwarten (Franci S. und Holger H.), gab es in der B Wertung schon nur noch zwei Puffer (Udo H. und Dietmar S.). In der A Klasse konnte sich einzig Dirk S. schadlos halten und über alle anderen breiten wir den großen Mantel des Schweigens aus.

Kommentar verfassen

Scroll to Top