Im Zeichen der “Schlange” …

… stand unser ‘Monatscup’ in Motzen. Wahrscheinlich bedingt durch das mal wieder tolle ‘Albatros-Wetter’, trieb es dieses Reptil anscheinend auch aus ihrem warmen Unterschlupf und kreuzte den Weg des Einen oder Anderen:

Man munkelt, daß auch mehrere Flights sich über die Bahnen des B/C Kurs ‘schlängelten’ und Abseits der Fairways ihren Ball in den Wäldern suchten.

Trotz schnellem Spiels, mussten dann doch einige auf ihren Abschlag warten, da es die Par 3´s auf der B-Schleife durch den starken Wind in sich hatten.

Und hatte man(n) dann doch mal den Ball in die Nähe des Grüns gebracht, lagen einem die kleinen, miesen Sandflächen namens ‘Bunker’ im Weg.

Nach der Runde wurde die Auswertung von mir direkt unter Einheiltung der AHA-Regeln und des RKI am ‘Halfwayhaus’ vorgenommen und man traf sich noch auf ein ‘Bierchen’. Wenn Vater und Sohn zusammen sitzen, brauch der obligatorische Abstand von 1,50m nicht eingehalten werden.

Da sich dann doch viele der Mitglieder auf Grund der Auflagen gegen ein anschliessendes Treffen im Außenbereich der Gastronomie entschieden, fiel auch diesmal eine ‘Siegerehrung’ aus, jedoch sollen die ‘Preisträger’ nicht unbenannt bleiben.

So konnten wir in der C-Klasse (HCP 22,6 – 54) eine Unterspielung verzeichnen und gratulieren “Alexander Wallroth” zu seinem neuen Handicap von 33,5 und dem damit verbunden Nettosieg. Weiterhin konnten sich “Bodo Seemann” (2. Platz) und “Dieter Bergmann” (3. Platz) mit je 34 Nettopunkten in die Pufferzone spielen.

In der B-Klasse (HCP 16,1 – 22,5) gab es zwei Unterspielungen, wobei sich “Udo Heidler (neues HCP 17,7)” auf Grund seines höheren HCP`s gegenüber “Bianka Kaik (neues HCP 21,5)” durchsetzte (beide 38 Nettopunkte) und damit den Nettosieg einheimste. Auf Platz 3 kam “Helmuth Schüttler-Janikulla” mit 34 Nettopunkten und behielt damit sein HCP.

Auch die A-Klasse (HCP Pro – 16,0) war mal wieder hart umkämpft. Hier wurde keine Unterspielung wahrgenommen, aber dafür kamen drei Spieler in den Puffer und sicherten sich somit die Plätze 1 – 3: “Willi Kulike”, gefolgt von “Roland Bank” und “Helge Grüß”.

Die Bruttoklasse hatte es mal wieder in sich! Drei Spieler mit je 22 Bruttopunkten und nur durch die ‘Doppelpreisausschluß-Regelung’ auf die Plätze gesetzt: So ‘schlängelte’ sich meine Wenigkeit auf den 1. Platz und somit zum Turniersieg, gefolgt von “Carsten Boenisch” und “Udo Waibel”. Hier soll noch angemerkt werden, daß alle drei Bruttoplatzierten auch “ein neues Handicap” erhielten (ihr wißt schon, was ich meine, oder?).

Allen ‘Gewinnern’ mein Glückwunsch und die Gutscheine werden bei nächster Gelegenheit an Euch übergeben!

Gruß,

Tommi

Kommentar verfassen

Scroll to Top